Wir verwenden Cookies auf dieser Webseite, um Ihnen ein möglichst gutes Online-Erlebnis zu bieten. Mehr Infos: Datenschutz

22.01.2013

EWS Energie AG wird neuer Quickline-Partner

Das Wachstum des grössten Kabelnetzverbundes der Schweiz geht weiter. Zu den bestehenden 18 Quickline-Partnern stösst neu die EWS Energie AG hinzu. Finecom hat als Fullservice-Provider im Quickline-Verbund den Zuschlag als Dienstanbieter für Internet, Telefonie und Fernsehen erhalten. Ausschlaggebend für diesen Entscheid ist das Quickline-Partnermodell. „Durch die Zusammenarbeit mit Finecom können wir in der Region selber als Telekom-Dienstleister auftreten und behalten so die Nähe zu unseren Kunden“, erklärt Bruno Bühlmann, Geschäftsführer der EWS.

Innovatives Telekom-Angebot
Auch das Angebot des Dienstanbieters spielte bei der Vergabe eine entscheidende Rolle. Der Quickline-Verbund vertreibt erfolgreich ein umfassendes Telekommunikations-Angebot. Kundenorientierung und Innovation stehen dabei im Vordergrund. So profitieren die Kunden der EWS in Zukunft neben Internet, Fest- und Mobil-Telefonie und einem grossen unverschlüsselten digitalen TV-Grundangebot mit über 130 Sendern auch vom interaktiven Fernsehen „Quickline Verte!“. Neben Infotainment-Funktionen bietet „Verte!“ vor allem mit dem zeitversetzten Fernsehen „Freeze“ und einer grossen Videothek Fernsehspass auf höchstem Niveau.

Kräfte bündeln
Der Zuwachs von neuen Partnern im Verbundmodell bringt weitere Vorteile mit sich. Kunden von Kabelnetzen profitieren aufgrund der leistungsstarken Kabelnetzinfrastruktur von einem Technologie-Vorsprung gegenüber der DSL-Konkurrenz. Hohe Bandbreiten und HDTV stehen überall uneingeschränkt zur Verfügung. Zudem können mit jedem weiteren Kabelnetzunternehmen Kräfte gebündelt und damit Synergien zu Gunsten der Quickline-Kunden erzielt werden.

EWS Energie AG
EWS Energie AG mit Sitz in Reinach AG ist der regionale Dienstleister für Strom, TV/Kommunikation, Wasser und Abwasser im aargauSüd (Region Oberes Wynental). Seit 1992 betreibt das Unternehmen die Kabelnetzanlagen in den Aargauer Gemeinden Burg, Leimbach Menziken und Reinach sowie im Ortsteil Pfeffikon der Gemeinde Rickenbach im Kanton Luzern. EWS Energie AG beschäftigt 28 Mitarbeitende und bildet Lernende aus. Weitere Informationen finden Sie unter www.ews-energie.ch.