Wir verwenden Cookies auf dieser Webseite, um Ihnen ein möglichst gutes Online-Erlebnis zu bieten. Mehr Infos: Datenschutz

14.07.2006

Breitband-Konkurrenz zu Swisscom

Mit ihrem Glasfaser-Backbone ermöglicht Finecom Hochleistungs-Verbindungen sowohl in den ländlichen Regionen im Raum Seeland-Mittelland-Oberaargau als auch neu in der Stadt Bern. Dies ist insbesondere für Unternehmen interessant, die ihre Standorte oder Filialen mit hohen, garantierten Bandbreiten vernetzen und beispielsweise IT-Ressourcen zentralisieren wollen. Das Angebot umfasst hierbei Multipoint-Services mit End-to-End-Datentransport und Bandbreiten bis zu 1 Gbps. Der Partner von Finecom für die Breitbandverbindungen in der Stadt Bern ist Energie Wasser Bern. Der neue Service wird bereits ab August 2006 zur Verfügung stehen, ein erstes Projekt ist in Planung.