Quickline – einziger Telekom-Anbieter mit deutlichem Umsatzplus im ersten Halbjahr

Medienmitteilung Quickline Holding AG

Halbjahreszahlen 2017: 

Quickline präsentiert erfreuliche Halbjahreszahlen mit deutlichem Zuwachs in allen Bereichen: 

  • Umsatz Quickline-Verbund +13.9% auf CHF 131 Millionen
  • 34.6% Zuwachs bei Telefonie-Kunden (Fix + Mobile) auf 138'385
  • 17.3% Zuwachs bei Internet-Kunden auf 177'900
  • 6.9% Zuwachs bei TV-Kunden auf 380’700

Quickline überzeugt im ersten Halbjahr 2017 mit deutlichen Zuwachszahlen. Gegenüber der Vorjahresperiode erhöht sich der Umsatz des 24 Partner-Unternehmen umfassenden Verbundes auf CHF 131 Millionen. Quickline, die unbestrittene dritte Kraft im Schweizer TV-Markt, verzeichnet ein starkes Wachstum der Kundenbasis bei Telefonie (+34.6% auf 138'385) und Internet (+17.3% auf 177’900). Entgegen des rückläufigen Markttrends konnte Quickline beim TV um +6.9% auf 380'700 zulegen. Auch das organische Wachstum – ohne Einfluss der neuen Verbunds-Partner – liegt in allen Bereichen über dem Branchen-Schnitt. Die gesamtschweizerische Verfügbarkeit, attraktive Promotionen im Quickline-Verbund sowie die Lancierung der neuen TV-Plattform haben ihren Teil dazu beigetragen. Im September soll die nationale Ausrichtung mit einem TV-Angebot angepeilt und ausgebaut werden.

«Wir freuen uns sehr, dass wir uns im ersten Halbjahr im hartumkämpften Telekommarkt in sämtlichen Disziplinen gegenüber dem stagnierenden Wettbewerb mit deutlichen Zahlen im Plus abheben konnten. Dadurch können wir unsere Position als drittstärkster TV-Anbieter festigen und ausbauen. Die Zahlen zeigen, dass sich unsere Vorwärtsstrategie und innovativen Eigenentwicklungen bewähren und auszahlen. Zudem stellen wir einmal mehr fest, dass unsere Kundenbasis ihren regionalen Netzbetreibern die Treue hält», zeigt sich Nicolas Perrenoud, CEO der Quickline Gruppe, hoch erfreut.

Innovative Lancierungen im ersten Halbjahr

Eine durchdachte Strategie und permanente Innovationen haben zu diesem überzeugenden Halbjahresergebnis beigetragen. Die Basis für das Wachstum im Bereich Telefonie legte die Endjahreskampagne 2016. Der Bereich Mobile wurde beflügelt durch das schweizweit günstigste Familien-Angebot sowie den Ausbau des Mobil-Angebots auf nationaler Ebene. Der strategische Hauptfokus wurde im März auf die Lancierung der neuen TV-Plattform Quickline TV gelegt. Wie bei der damaligen Einführung der Replay-Funktion unterstreicht Quickline mit dem neuen persönlichen TV-Erlebnis einmal mehr seine Vorreiterrolle als Entwickler für innovative Funktionen, um sich im Kampf um die TV-Kunden zu behaupten. Ein erster Schritt in den Raum Zürich wurde mit der Migration des neuen Partners LKGW umgesetzt. 

Im Bereich Business hat Quickline Anfang Jahr für mittelständische Unternehmen Cloud-Services lanciert. Diese werden im eigenen Datacenter, dem Datacube in Münchenstein, betrieben. Mit dem Kanton Baselland wird im Datacube bald ein weiterer gewichtiger Kunde Einzug halten. 

Fortsetzung der Wachstumsstrategie

Quickline hat neu zwei landesweit verfügbare Produkte: Mobil-Telefonie seit Juni und im Verlauf September kommt Quickline TV hinzu. Yann Steulet, Managing Director Residential, verspricht sich von der neuen nationalen TV-Ausrichtung viel: «Wir sind der erste Telecom-Anbieter der Schweiz mit klaren Ambitionen auf dem OTT-Markt (Over the top content) und sehen es als das Unterhaltungsfenster der Zukunft. Wir setzen damit ein innovatives Geschäftsmodell um, wie wir es bereits von Apple, Google oder Netflix her kennen. Jeder Haushalt soll unsere neue TV-Plattform empfangen können.» Der Vorteil für die Nutzer liegt auf der Hand: Auf OTT-Inhalte sollen die Kunden wann und wo immer sie wollen, auf jedem Endgerät – auch mobil – zugreifen können, um ihre bevorzugten Inhalte anzusehen.

Halbjahres Finanzzahlen 2017

anorganisches Wachstum*

30.6.201730.6.2016Veränderung

Umsatz in CHF
Quickline-Verbund

131 Mio.115 Mio.+13.9%
Netto-Umsatz in CHF
Quickline Holding AG
53 Mio.45 Mio.+17.8%
Anzahl Quickline-Partner
im Quickline-Verbund
2423+1
TV-Kunden380'700356'000+6.9%
Internet-Kunden177'900151'600+17.3%
Telefonie-Kunden (Total)
Festnetz-Telefonie
Mobil-Telefonie
138'385
113'820
24'565

102'800
90'445
12'355

+34.6%
+25.8%
+98.8%

 *inklusive 3 neue Partner (Yetnet/QLine/LKWG) im Quickline-Verbund

 

organisches Wachstum*

30.6.201730.6.2016Veränderung
Umsatz in CHF
Quickline-Verbund
123 Mio.115 Mio.+6.9%
Netto-Umsatz in CHF
Quickline Holding AG
48 Mio.45 Mio.+6.7%
TV-Kunden347'725356'000-2.3%
Internet-Kunden164'085151'600+8.2%
Telefonie-Kunden (Total)
Festnetz-Telefonie
Mobil-Telefonie

128'995
105'455
23'535

102'800
90'445
12'355

+25.5%
+16.8%
+90.5%

 

* exklusive Einfluss der neuen Partner (Yetnet/QLine/LKWG) im Quickline-Verbund

 

Medienmitteilung (PDF)

Netzbetreiber