Quickline Barometer - Die beliebtesten Fernsehformate für Jung und Alt

Eine repräsentative Studie von Quickline zeigt einen grossen Generationenunterschied bei den bevorzugten Fernsehformaten. Während bei unter 30-jährigen vor allem Unterhaltungsformate wie Serien/Sitcoms (73.0%) im Mittelpunkt stehen, sind es bei über 50-jährigen bevorzugt Aktuelles/News (63.8%), Dokumentarfilme (58.1%) und Krimis (55.8%). Diese Differenzierung trifft sowohl auf Männer wie auch Frauen zu. Filme und Spielfilme werden über alle Altersgruppen hinweg gleich oft und gerne geschaut (69.3%). Besonders auffallend: 82.4% der Frauen unter 30 Jahren lieben Serien/Sitcoms. Bei den Männern unter 30 Jahren bevorzugen 68.3% Filme/Spielfilme und nur 63.8% Serien/Sitcoms.

Welche Fernsehformate werden am häufigsten geschaut?

  • 69.3% Filme/Spielfilme
  • 54.9% Serien/Sitcoms
  • 49.7% Dokumentarfilme/Naturfilme
  • 47.6% Aktuelles/News
  • 39.5% Krimis
  • 33.7% Sport-Sendungen

Filme und Spielfilme sind bei allen Altersgruppen sehr beliebt. Hingegen zeigt sich bei Serien/Sitcoms ein stärkeres Gefälle. Grosser Beliebtheit erfreut sich dieses Fernsehformat vor allem bei den unter 30-jährigen (73.0%), bei Frauen deutlich häufiger (82.4%) als bei Männern (63.8%). Hingegen sind Serien/Sitcoms bei der Generation Ü50 mit 34.9% viel weniger gefragt. Die über 50-jährigen bevorzugen mehrheitlich Aktuelles/News-Sendungen (63.8%) gefolgt von Krimis (55.8%) und Unterhaltungs-/Quiz-Shows (42.8%). Für die Jungen unter 30 Jahren sind Unterhaltungs-/Quiz-Shows nur noch bei wenigen (9.8%) beliebt. In dieser Alterskategorie sind auch Krimis (27.9%) und Aktuelles/News-Sendungen (28.6%) bei weitem nicht mehr so gefragt. Ab 30 Jahren nehmen die Interessen für News und Wissensformate wieder vermehrt zu. Erstaunliches zeigt sich auch bei den Wirtschafts-Sendungen. Während sich 24.0% der über 50-jährigen Männer für Wirtschaftsthemen interessieren, sind es bei 30-49-jährigen Männern 18.1% und bei Männern unter 30 Jahren nur noch 8.5%, die diese Fernsehformate schauen. Für Politik-Sendungen interessieren sich 23.3% aller männlichen Befragten, bei den Frauen sind es 10.3%. Auch hier erkennt man ein sehr deutliches Gefälle von Alt (24.9%) zu Jung (11.8%). Sportsendungen sind – egal in welcher Altersgruppe – bei Männern (45.4%) doppelt so beliebt wie bei Frauen (22.0%).

«Dass bereits ein grosser Teil der jüngeren Generationen vermehrt auf Filme und Serien setzt, ist unbestritten auf die heutigen Möglichkeiten von Replay-Fernsehen aber auch auf die umfangreichen Download-Angebote zurückzuführen. Spannend wird auch sein, wie sich das «Binge-Verhalten» - das Schauen von mehreren Serienfolgen am Stück – bei der jungen Generation entwickelt» so Yann Steulet, Managing Director Residential bei Quickline. «Der Generationenunterschied zeigt, dass für die ältere Generation die gewohnten Fernsehformate von früher nach wie vor prägend sind.»

Medienmitteilung (PDF)

Download-Bereich Quickline Barometer

Netzbetreiber