spinner

Weiteres Rekordjahr für Finecom und Quickline

Der Bieler Fullservice-Provider Finecom Telecommunications AG realisierte im Jahr 2012 erneut ein Rekordjahr mit überdurchschnittlichem Wachstum. Durch neue Partner, die sich dem Quickline-Verbund anschlossen, sowie dem Neukundenzuwachs im bestehenden Gebiet, gewann Finecom weitere Marktanteile.

Finecom weist dank dem innovativen Multimedia-Produkt Quickline ein weiteres Rekordjahr aus und steigert den Nettoumsatz um 27% auf CHF 37 Millionen. Diesen Erfolgspfad hat Finecom bereits vor drei Jahren eingeschlagen. Mit umfassenden Kombiprodukten mit Internet, Fest- und Mobiltelefonie sowie unverschlüsseltem Digital-TV und der 2010 eingeführten interaktiven Plattform Verte! mit zeitversetztem Fernsehen hat Finecom früh die Bedürfnisse der Kunden erkannt. Mit der im 2012 erhöhten Internet-Geschwindigkeit auf 100 Megabit pro Sekunde, 22 neuen HD-Sendern sowie vier neuen Mobiltarifen inklusive Handy-Angeboten, wurden die Kombiprodukte laufend den Anforderungen angepasst und erzielten einen erheblichen Kundenzuwachs. Mit der Migration der neuen Kabelnetzunternehmen KFN Nidwalden AG, Wasserwerke Zug AG und Flims Electric AG gewann der Quickline-Verbund zusätzliche Marktanteile (s. Tabelle Quadruple-Play). Mit dem Ausbau des Vertriebsnetzes um drei weitere Quickline-Shops und der Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Post, ist Quickline noch näher bei den Kunden und die Produkte sind überall da erhältlich, wo Quickline nicht durch einen Kabelnetzpartner vertreten ist.

Internet, Festnetz-Telefonie und Digital-TV wachsen rekordverdächtig

Der Kundenbestand der einzelnen Produkte ist im 2012 gegenüber dem bereits erfolgreichen Vorjahr nochmals massiv gewachsen. So wuchs der Kundenbestand im Bereich Internet gegenüber dem Vorjahr um 79%, im Bereich Festnetz-Telefonie um 35% (respektive 17% beim Internet und 23% bei der Festnetz-Telefonie ohne die neuen Partner). Damit ist Quickline weiterhin das am schnellsten wachsende Multimediaprodukt im Schweizer Telekommarkt (s. Tabelle Wachstumsvergleich). Ebenso erfreut sich Digitales Fernsehen immer höherer Beliebtheit. So kann Quickline auch in diesem Bereich ein Kundenzuwachs von rund 48% verzeichnen und weist per Ende 2012 bereits einen Digitalisierungsgrad von 60% aus. Auch der Trend zu Kombiprodukten hält unvermindert an.

 

Neue Kombiangebote und schnellstes Internet

Auch im laufenden Jahr bleibt Finecom und der Quickline-Verbund am Ball. Mit den neuen Kombiangeboten Take2 (Internet kombiniert mit dem interaktiven Digital-TV Verte! oder Internet kombiniert mit Mobiltelefonie), bietet Quickline fünf neue Kombiprodukte an, die den Bedürfnissen der Kunden entsprechen. Die Take2-Abos sind ab März 2013 erhältlich, ebenso die Internet-Leistung 150 Mbit/s.