spinner

EBL Telecom stösst zum Quickline-Verbund

Der Schweizer Kabelnetzmarkt geht in eine weitere Runde der Konsolidierung. Der Full-Service-Provider Finecom in Biel und die Medianet Holding AG in Schlosswil (ein Unternehmen der EBL, Genossenschaft Elektra Baselland) unterzeichnen einen Zusammenarbeitsvertrag für das Netz der Medianet im Raum Emmental und Luzern Landschaft. Rund 30'000 Haushalte, welche heute Zugang zu den Telekom-Diensten von "Zapp" haben, kommen ab 2013 in den Genuss der Produktpalette "QuickLine". Somit umfasst das Marktgebiet des QuickLine-Verbunds neu 330'000 Haushalte.

Ende letzten Jahres hat EBL (Genossenschaft Elektra Baselland) die Kapitalmehrheit der Medianet Holding AG in Schlosswil übernommen. Nach einer Ausschreibung für die Versorgung der Haushalte mit Telekommunikationsprodukten hat Finecom als Full-Service-Provider im Quickline-Verbund den Zuschlag erhalten. Im Laufe des Jahres 2013 werden in den Netzen der Medianet QuickLine Internet, Festnetz- und Mobiltelefonie sowie HDTV und interaktives TV Verte! angeboten. Die Migration erfolgt gebietsweise in Etappen. 

 

Quickline-Partnermodell mit Mitspracherecht 
Ausschlaggebend für den Entscheid zu Gunsten Finecom war das Quickline-Partnermodell. Die heute 18 unabhängigen Kabelnetzunternehmen entwickeln in einem partnerschaftlichen Verbund gemeinsam mit Finecom die optimalen Produktedesigns und Marketingmassnahmen. Vertragspartner mit Nähe zum Endkunden bleiben die Kabelnetzunternehmen. Finecom sorgt für die ganze Infrastruktur (Rechenzentrum, Bereitstellung der Dienste Internet, Telefonie und HDTV, Management-Plattform) und bietet Support im Bereich Kundendienst. 

 

Zugang zu neuen digitalen Angeboten 
Der Quickline-Verbund vertreibt heute bereits sehr erfolgreich ein Quadrupleplay-Angebot. Kundenorientierung und Innovation stehen dabei im Vordergrund. Nebst Internet, Festnetz-Telefonie und einem unverschlüsselten, digitalen Grundangebot erhalten die Kunden von Medianet nun auch bald Zugang zu weiteren Telekommunikationsdiensten aus einer Hand. Das Angebot wird ergänzt durch Mobil-Telefonie und interaktives Fernsehen "Quickline Verte!" mit zeitversetzten Funktionen, Videothek und weiteren Infotainment-Möglichkeiten. Marcel Hess, Geschäftsführer der Medianet: "Mit dem Beitritt zum Quickline-Verbund können wir unseren Endkunden attraktive und zukunftsorientierte Multimedia-Dienste anbieten und profitieren gleichzeitig von den Synergien im Verbund. Ein sinnvoller Schritt."

  

Das Netz der Medianet umfasst folgende Gemeinden: 

Alberswil, Altbüron, Arni, Bärau, Biembach, Bigenthal, Biglen, Bowil, Daiwil, Doppleschwand, Emmenmatt, Enggistein, Ettiswil, Fischbach, Freimettigen, Geiss, Gettnau, Grossdietwil, Grosshöchstetten, Grünen, Grünenmatt, Hasle b. Burgdorf, Hasle-Rüegsau, Hergiswil, Hofstatt, Hüswil, Konolfingen, Kottwil, Langnau, Lauperswil, Luthern, Lützelflüh, Lützelflüh-Goldbach, Malters, Marbach, Menznau, Mirchel, Münsingen, Niederhünigen, Oberburg, Oberdiessbach, Oberfrittenbach, Ramsei, Ranflüh, Richigen, Rüderswil, Rüegsau, Rüegsauschachen, Rüegsbach, Schachen, Schafhausen, Schangnau, Schlosswil, Schüpbach, Schwanden im Emmental, Schwarzenberg, Signau, Trachselwald, Trub, Trubschachen, Ufhusen, Walkringen, Wauwil, Werthenstein, Wiggen, Wikartswil, Willisau, Wolhusen, Wolhusen-Markt, Worb, Zäziwil, Zell, Zollbrück 

 

EBL 
Die EBL als privatrechtliche und unabhängige Genossenschaft versorgt seit über 110 Jahre mehr als 200'000 Menschen täglich mit Strom, Wärme und Dienstleistungen der Telekommunikation. Wir setzen uns für eine ökologische Energiegewinnung ein und leisten damit unseren Beitrag zum nachhaltigen Schutz unserer Umwelt. Vom Haushalt bis zur Industrie sind wir ein kompetenter Ansprechpartner im Bereich der intelligenten Wärmeerzeugung und -verteilung sowie ein führender Anbieter für überregionale Telekommunikationsdienstleistungen. An der Medianet ist die EBL mit 70% beteiligt. www.ebl.ch

 

Medianet 
Die Medianet Holding AG konzentriert sich auf Kabelkommunikation für den Einsatz in Haushaltungen, kleinen und mittleren Unternehmungen und Verwaltungsstellen. Durch Ausbau, den Zukauf neuer Netze und die Erweiterung des Leistungsangebots wuchs die 1974 gegründete Medianet-Firmengruppe kontinuierlich. Zurzeit profitieren in 46 Gemeinden in den Kantonen Bern und Luzern und damit rund 30'000 Abonnenten von den Telecomdienst-leistungen der Medianet, welche die Produkte unter "Zapp" anbietet. www.medianet.ch