spinner

Äusserst erfolgreiches Halbjahr dank starkem Wachstum mit Quickline

Der Bieler Fullservice-Provider Finecom Telecommunications AG verzeichnet mit der Produktpalette QuickLine ein sehr starkes Wachstum auf der ganzen Linie. Das erste Halbjahr 2011 war geprägt durch die geografische Erweiterung des QuickLine Partnerverbunds, einem Umsatzwachstum und Marktanteilsgewinnen bei allen Produkten. Das innovative Fernsehprodukt «Verte!» und die neuen Quadruple-Play-Angebote mit Internet, Fest- und/oder Mobiltelefonie und Digital TV werden von den Kunden sehr gut aufgenommen.

Überdurchschnittlicher Marktanteilsgewinn im Bereich Internet und Telefonie

 Trotz verschärftem Wettbewerb konnte Finecom zusammen mit dem QuickLine-Verbund beträchtliche Neukundengewinne zugunsten des Kabelnetzes verzeichnen. Das Kundenwachstum im Bereich Internet war im ersten Halbjahr 2011 mit 5.3% doppelt so hoch als das der Branche (Swisscom 2.1%; Cablecom 3.0%). In einzelnen QuickLine Gebieten konnte die 50 Prozent-Hürde im Bereich Internet-Penetration bereits geknackt werden. Der aktuelle QuickLine Internet-Kundenbestand beträgt 47'860.

60 Prozent der Internet-Kunden telefonieren bereits mit QuickLine. Dies ist eine um so erfreulichere Zahl, da es hier um das Kerngeschäft der Swisscom geht. Während Swisscom seit Anfang Jahr 2.0% der Festnetz-Telefoniekunden verloren hat, konnte QuickLine 13.2% Neukundenzuwachs verzeichnen (Cablecom 3.7%). Die günstigen Abogebühren und Gesprächstarife sowie die hohe Sprachqualität scheinen auch die ländliche Bevölkerung im QuickLine Gebiet zu überzeugen. Der Kundenstamm bei QuickLine Festnetz beträgt 27'840.

 

Innovationen für das neue TV-Kundenerlebnis

Die grosse Sendervielfalt und die brillante HD-Qualität lassen immer mehr TV-Konsumenten von analog zu digital wechseln. Der effektive QuickLine Kundenbestand im Bereich Digital TV kann nicht mehr genau erfasst werden, da seit September 2010 die Grundverschlüsselung im gesamten QuickLine-Gebiet aufgehoben wurde. Das heisst, Kabelnetz-Kunden können mit einem neuen TV-Gerät ohne zusätzliche Kosten ein digitales Grundangebot von über 120 TV- und 140 Radiosendern empfangen. Das im 2010 lancierte innovative TV-Erlebnis «Verte!» wurde im April 2011 erstmals beworben und führte in den letzten Monaten zu einem sehr erfreulichen Neukundenwachstum.  

 

Geografische Expansion

In der Halbjahresbilanz noch nicht enthalten sind die 80'000 neuen Kundenhaushalte in Luzern, Zug, Schwyz und Zürich von der im Juni 2011 zum QuickLine-Verbund dazugestossenen Wasserwerke Zug AG (WWZ). Das erklärte Ziel von CEO Nicolas Perrenoud ist es dabei, schnell weiter zu wachsen und die Kundenbasis von aktuell 270’000 Haushalten in den nächsten fünf Jahren auf 500’000 zu steigern. «Unser innovatives TV-Produkt QuickLine Verte!, unser unschlagbarer Kundendienst und das interessante Partnermodell werden uns dabei helfen, weitere Marktanteile zu gewinnen und in zusätzlichen Regionen der Schweiz den Kunden das beste Multimedia-Erlebnis anbieten zu können», so Nicolas Perrenoud, CEO der Finecom Telecommunications AG.