Juristische Rechtsformen der Quickline-Gruppe

Quickline hat sich von einer Produktmarke (1999 gegründet) zur erfolgreichen Dachmarke entwickelt. Meilensteine.

 

Quickline Holding AG

Zweck: Beteiligungsgesellschaft mit 18 Aktionären. 1998 Gründung als Besonet AG, seit 2013 tritt die Gesellschaft unter dem Namen Quickline Holding AG auf.

Aktionäre: Energie Belp, Energie Wasser Aarberg, EWS Energie, Energie Seeland, Flims Electric, GA Grenchen, GA Region Herzogenbuchsee, GA Weissenstein, Gemeindebetriebe Muri, ggsnet schwängimatt, IB Langenthal AG, interGGA, KF Nidwalden, Localnet, RKO Signal, Valaiscom, WWZ Telekom, Yetnet.

Quickline AG und Quickline Business AG

Die beiden Full-Service-Provider beschäftigen insgesamt rund 160 Mitarbeitende an den Standorten Nidau und Münchenstein. Unter einer übergeordneten Gruppenführung fokussiert sich die Quickline-Gruppe auf die beiden Marktbereiche Residential Customers und Business Customers

 

Quickline-Verbund

Der Quickline-Verbund ist ein einzigartiges Geschäftsmodell. 25 lokal verankerte Netzbetreiber und die Quickline-Gruppe haben sich zusammengeschlossen und profitieren gegenseitig von den Synergien. Die Beziehung zu den Endkunden bleibt lokal, ist sehr persönlich und ein zentraler Asset bei Quickline. Zusammen decken sie rund 400'000 Haushalte in der Deutschschweiz ab.

Zum Quickline-Verbund gehören die Quickline-Gruppe und folgende 25 Netzbetreiber:
EBL Telecom, EW Aarberg, EWS Energie AG, Energie Belp, Energie Seeland, Flims Electric, GA Grenchen, GA Region Herzogenbuchsee, GA Weissenstein, GB Muri, ggsnet schwängimatt, interGGA, KF Nidwalden, Localnet Burgdorf, RENET Langenthal, Valaiscom, Wasserwerke Zug sowie die Kabelnetze Münchenbuchsee, Schönbühl, Muttenz, Region Basel (Endkundenvertrag durch Quickline-Gruppe).
Dem Verbund neu angeschlossen haben sich im 2015 und 2016 Yetnet, RKO Signal AG und TB Suhr und LKW Glattfelden (Migration erfolgt im 2016/2017).

Quickline Net AG

Zweck: Kabelnetze kaufen, betreiben oder sich daran beteiligen. Dank dem innovativen Quickline-Portfolio können auch kleinere Netzbesitzer ihren Kunden heute und in Zukunft marktgerechte, interaktive Produkte zu attraktiven Konditionen zur Verfügung stellen.

Die Quickline Net AG stellt die notwendigen Investitionen in die Netzinfrastruktur sicher und gewährleistet dadurch den Wert und die Zukunftssicherheit dieser Kabelnetze.


Quickline Münchenbuchsee AG

Eigentümer und Betreuer des Kabelnetz Münchenbuchsee. Ein eigener Quickline-Shop sorgt für die persönliche und lokale Beratung vor Ort. Weitere Infos unter qlbuchsi.ch

 

Quickline Regio Basel AG

Eigentümer und Betreuer des Kabelnetz in der Region Basel. Rund 11'000 Privatkunden in 21 Gemeinden wurden bisher von der Quickline Business AG betreut und seit November 2015 durch Quickline Regio Basel AG. Ein Quickline-Shop, der gemeinsam mit interGGA betrieben wird, sorgt für die persönliche und lokale Beratung vor Ort. Weitere Infos unter quickline-regiobasel.ch

Netzbetreiber